IHR PREMIUM SB-SOLARIUM – SARGANS/MELS

 

  • Geniessen Sie einen Kurzurlaub an der künstlichen Sonne.

     

    Solarien sorgen nicht nur für einen attraktiv gebräunten Teint, sondern sie bieten zudem gegenüber der natürlichen Sonne einige Vorteile.

    Das Sonnenlicht kann im Solarium/Collarium exakt und Hauttypengerecht dosiert werden. Es bildet auch im Winterhalbjahr Vitamin D, stärkt das Herzkreislauf- und insbesondere das Immunsystem sowie Ihre Knochenstruktur und macht zudem noch richtig gute Laune. In den Collarien wird zudem die Collagenproduktion der Haut stimuliert, was Hautfältchen reduziert und bereits nach wenigen Anwendungen zu einer deutlich glatteren, und samtig weichen Haut führt.

    »»  mehr lesen

    Im Gegensatz zur Natursonne, die starken Intensitätsschwankungen unterliegt und sich oft wochenlang gar nicht zeigt, lässt sich die Besonnung im Solarium auch für lichtsensible Hauttypen jederzeit exakt dosieren. Das Lichtspektrum moderner Solarien-Leuchtmittel sorgt für eine sanfte und hautschonende Bräunung und den gleichzeitigen Aufbau der natürlichen Lichtschutzeigenschaften Ihrer Haut.

     

    Unsere Kundeninformation im Studio ermöglicht Ihnen die Hauttypenbestimmung sowie die richtige Geräteauswahl mit der empfohlenen Besonnungsdauer für Ihren Hauttyp.

    Richtig dosiert, können Sie die zahlreichen biopositiven Eigenschaften des Sonnenlichtes entspannt und risikolos geniessen, ohne Angst vor vorzeitiger Hautalterung, Hautschädigungen oder gar gesteigerten Hautkrebsrisiken. Denn entgegen, sich hartnäckig haltender Vorurteile, gilt auch für Sonnenlicht: - Erst die Dosis macht das Gift.

     

     

     

    Wussten Sie, dass im optimierten Lichtspektrum moderner Solarien, der für die Melanozyten-Bildung in der Haut erforderliche, allerdings für die Begünstigung von Hautschädigungen und vorzeitiger Hautalterung mitverantwortliche UV-B Anteil im Lichtspektrum mit weniger als 1.0%, sogar 3 bis 6 mal geringer ist, als an der natürlichen Sonne?

STUDIO

 

 

Top Sun premium Solarium

Grossfeldstrasse 44

7320 SARGANS

 

365 Tage für Sie geöffnet

von 6 bis 22 Uhr

GERÄTEAUSSTATTUNG

 

In Sargans stellen wir Ihnen modernste und zertifizierte Ergoline Solarien und Collarien (UV-Typ3) für die Besonnung verschiedener Hauttypen zur Verfügung.

• Solarien für hautsensibles bräunen mit optimaler Vitamin D Versorgung.

• Solarien für den sanften Bräunungsaufbau und einen attraktiven Look.

• Solarien für gezieltes Vorbräunen und Sonnen-Konditionierung.

• Solarien für eine langanhaltende nahtlose Tiefenbräune.

• Collarien für eine seidenglatte und sanft gebräunte Haut, mit optimaler Vitamin D Versorgung.

• Collarien für entspanntes Anti-Aging mit einer sanft gestrafften und gesund gebräunten Haut.

 

Das optimierte Lichtspektrum der hier verwendeten UV-Typ3 Leuchtmittel ermöglicht Ihnen eine sanfte, exakt dosierte und hauttypengerechte Besonnung ohne Reue.

TopSun premium Solarium ermöglicht es Ihnen damit deutlich hautschonender zu bräunen Bräunen als an der natürlichen Sonne.

 

 

 

 

 COLLARIUM 
INSPIRATION 450
 • Beauty-Collagen-Licht• sanfte Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

 

 

 COLLARIUM 
EVOLUTION 500
 • Beauty-Collagen-Licht• sanfte Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

 

 

 COLLARIUM 
EVOLUTION 500
 • Beauty-Collagen-Licht• sanfte Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

 

 

 COLLARIUM
Affinity 600
 • Beauty-Collagen-Licht• gute Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

 

 

 SOLARIUM
Affinity 660
 • UVB Licht• intensive Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

 

 

 COLLARIUM
Affinity 880

• Beauty-Collagen-Licht• starke Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

HINWEISE ZUR STUDIOBENUTZUNG

 

 

 SOLARIUM
Prestige 1100 S
 • Beauty-Collagen-Licht• intensive Bräunung• Vitamin D Therapie

 

 

  • Bedienungsanleitung

    1. 1. Bestimmen Sie als Erstes Ihren Hauttyp anhand der Hauttypen-Tabelle.

    Beachten Sie dabei die für Ihren Hauttyp empfohlene maximale Bräunungsdauer für die Erstbesonnung. Diese ist an jeder Kabine angegeben und bezieht sich auf den jeweiligen Hauttyp ohne bestehende Vorbräunung. Ist Ihre Haut bereits vorgebräunt, kann die Bräunungszeit gesteigert werden.

     

    2. Wählen Sie eine für Ihren Hauttyp und Ihre gewünschte Besonnungsdauer geeignete Sonnenbank. Bedenken Sie dabei, dass eine Mindestbesonnungsdauer von 8 – 10 Min. erforderlich ist, um die für die Bräunung verantwortlichen biochemischen Vorgänge in Ihrer Haut stimulieren zu können.

     

    3. Entfernen Sie bitte vor der Besonnung Make-up und Kosmetika. Medikamente, u.a. auch Antibiotika, oder Enthaarungs-Creme‘s können lichtsensibilisierende Substanzen enthalten, die unter Einfluss von UV-Licht reagieren können. Sollten Sie unter Medikation stehen, informieren Sie sich bitte anhand der Packungsbeilage, oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

     

    4. Werfen Sie Fr. 5.-/2.- Stücke langsam, nacheinander in die Münzstation, bis Ihre gewünschte Bräunungszeit angezeigt wird. Nach 90 Sek. startet das Gerät selbstständig. (Bitte Kabinentüre abschliessen) Ziehen Sie den Deckel des Gerätes langsam ganz nach unten. Das Gerät schaltet sich nach Ablauf der Bräunungszeit selbständig aus.

     

    5. Reinigen Sie Liegefläche und Kopfstützen des Gerätes vor und nach Gebrauch mit Desinfektionsspray. Auf Wunsch können Sie die Liegefläche auch mit Hygienefolie abdecken. Diese befindet sich am Wandhalter im Eingangsbereich.

     

    6. Schützen Sie Ihre Augen vor dem UV-Licht mit einer der bereitliegenden Schutzbrillen.

     

    7. Bitte reinigen Sie das Gerät nach Gebrauch mit Desinfektionsmittel und verlassen sie die Kabine so wie auch Sie sie gerne vorfinden würden.

     

    8. Achten Sie darauf, dass Ihr Schmuck und andere persönliche Gegenstände nicht in der Kabine zurückbleiben.

     

    9. Verwenden Sie nach der Besonnung Solarien-Kosmetik oder handelsübliche Bodylotion, um den Feuchtigkeitshaushalt der Haut auszugleichen und diese glatt und geschmeidig zu halten.

     

    10. Bei weiteren Fragen kontaktieren Sie bitte unsere Hotline.

     

    «TopSun premium Solarium» wünscht Ihnen eine angenehme und entspannte Besonnung.

  • Studiokontrolle

    Dieses Sonnenstudio wird zu Ihrer Sicherheit 24 Std. videoüberwacht und mehrmals täglich gereinigt und kontrolliert.

  • Beschädigungen

    Beschädigungen, Verunreinigungen, Vandalismus, Missbrauch, Diebstahl, Verstösse gegen das Rauchverbot sowie Störungen des Betriebs oder der Kunden, werden umgehend geahndet und bei der Polizei zur Anzeige gebracht.

  • Leuchtmittel

    Es werden ausschliesslich zertifizierte und optimal abgestimmte Qualitätsleuchtmittel in regelmässig gewarteten Ergoline-Solarien eingesetzt. Wir dokumentieren das rechtzeitige Wechseln der verwendeten Hochleistungsröhren und Brenner.

  • Defekte

    Sollten Sie Beschädigungen oder technische Defekte an den Geräten, Leuchtmitteln und Einrichtungen feststellen, bitten wir Sie freundlich, uns diese umgehend mitzuteilen.

  • Hotline

    Unsere Hotline bei Fragen, Störungen oder Defekten:
    079 671 55 43 oder
    052 526 00 93

    E-Mail: topsun@cosmod.ch

     

    Gerne können Sie uns Ihre Mitteilung auch im weissen Studiobriefkasten hinterlassen.

  • Fundgegenstände

    Fundgegenstände können im weissen Studiobriefkasten eingeworfen werden.

    Die Eigentümer werden es Ihnen danken.

SONNE & GESUNDHEIT

 

Tragen Sie stets Sorge zu Ihrer Haut. Besonnen Sie vernünftig und wohldosiert, und vermeiden Sie Sonnenbrände und Besonnungsexzesse.

  • 1. Wieviel Sonne ist gesund?

    Von Wissenschaftlern und führenden Dermatologen wird empfohlen ca. 50 Besonnungen pro Jahr nicht zu überschreiten, Sonnenbrände zu vermeiden und lieber öfter kurze (ca. 10 Min.), als zu lange oder zu intensive  Besonnungen.

     

    Weitere Information als Video

  • 2. Vorbräunen

    Das Bräunen im Solarium ist die ideale Vorbereitung der Haut auf Ihren Urlaub, denn durch gezielte Vorbesonnung kann das Risiko im Urlaub einen Sonnenbrand oder lästige Sonnenallergien zu bekommen weitgehend vermieden werden. Beginnen  Sie mit  dem Bräunungsaufbau bereits ca. 3 Wochen vor Ihrem Urlaubsantritt und besonnen Sie 2 x wöchentlich ca. 10–15 Min. Mit zunehmender Hautbräunung steigern Sie die jeweilige Bräunungsdauer leicht um 2–5 Min.

     

    Richtiges Vorbräunen bringt Sonnenlust statt Sonnenfrust.

     

    Zahlreiche Hautkrankheiten werden mit grossem Erfolg mit UV-Licht therapiert, z.B. Akne, Schuppenflechte und Neurodermitis.

     

    Dennoch kann es bei einigen Menschen auch zu allergischen Reaktionen kommen, wie die so genannte Mallorca-Akne oder die besonders häufig vorkommende polymorphe Lichtdermatose, kurz PLD.

     

    Bei den juckenden Hautveränderungen handelt es sich allerdings nicht um echte „Allergien“ gegen Sonne, sondern der Mechanismus der bei einer Sonnenallergie im Körper abläuft, stellt eine abnorme Reaktion der Haut auf UV-Strahlung dar. Frauen leiden unter dieser Sonnenallergie etwa dreimal häufiger als Männer.

     

    Typisch für die PLD: Sie tritt jedes Jahr wieder auf, und zwar bevorzugt an den gleichen sonnenentwöhnten Stellen wie Dekollete, Oberarmen und Schultern. Symptome sind Rötungen, Quaddeln, Bläschen und Knötchen, begleitet von starkem Juckreiz. Eine Sonderform der Lichtallergie ist die Mallorca-Akne.

     

    Diese akneähnliche Erkrankung tritt vor allem an den talgdrüsereichen Körperarealen wie Gesicht, Rücken und seitlichen Oberarmen auf. Typische Symptome sind kleine kuppelförmige rötliche, akneartige Knötchen, die nach dem Sonnenbaden auftreten. Ursache der Mallorca-Akne ist vor allem die Kombination von Emulgatoren in Pflege- und Sonnenschutzmitteln mit intensiver Sonnenbestrahlung

     

    Das kann helfen:

     

    Der richtige Umgang mit UV-Licht kann helfen. Eine kontinuierliche Steigerung der wöchentlichen UV-A  und UV-B Dosis in einem Solarium führt zu einer schonenden Gewöhnung der Haut an das Sonnenlicht und somit zum Aufbau der natürlichen Lichtschwiele und damit einer verbesserten Resistenz gegen UV-Strahlen. Nach einer erfolgreichen Lichtgewöhnung bleiben fast 90% der Betroffenen beschwerdefrei und umgehen so eine Sonnenallergie.

     

    Auf Fett- und emulgatorfreie Körperpflegemittel schon Tage vor Besonnungsbeginn umstellen. Auch die rechtzeitige Einnahme von Calcium und Betacarotin kann in Einzelfällen das Auftreten einer Sonnenallergie verhindern. Die Anwendung von Cremes mit dem Radikalfängerkomplex aus Glucosylrutin und Vitamin E-Acetat (z.B. in Sonnenkosmetik) können einer Sonnenallergie oder Mallorca-Akne vorbeugen. Sie sollten mindestens drei Tage vor Bestrahlungsbeginn täglich morgens und abends auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden.

     

  • 3. Vitamin D3

    Blutanalysen zeigen, dass fast 80 % der Schweizer Bevölkerung über 25 Jahre aufgrund unserer aktuellen Lebensumstände einen massiven Vitamin D3 Mangel mit gravierenden gesundheitlichen Folgen aufweisen.

     

    Das Provitamin D3 ist anders als der Name vermuten lässt kein Vitamin, sondern ein Hormon. Trifft UV-B Licht auf die Haut, wird das in der Haut enthaltene Cholesterin in Provitamin D umgewandelt. Dieses Provitamin D verwandelt sich innerhalb von 24 Stunden durch die Körperwärme in Vitamin D3. Dieses wird von unserem Organismus dringend benötigt, um vorhandens Kalzium überhaupt verarbeiten und  in die Knochenstruktur einlagern zu können. Fehlendes Vitamin D3 führt somit unweigerlich zu akutem Kalzium-Mangel, welcher vom Organismus durch den langsamen Abbau des erforderlichen Kalziums aus der Knochenstruktur kompensiert wird(Osteoporose).

     

    Wie können Sie dem Knochenschwund vorbeugen?

    Mit einer kalziumreichen Ernährung – und regelmässigen Sonnenbädern. Denn Ihr Körper braucht Vitamin D3, um das vorhandene Kalzium überhaupt verarbeiten zu können. Und da es in Nahrungsmitteln nur selten vorkommt, hat sich Mutter Natur etwas Besonderes einfallen lassen. Vitamin D ist das einzige Vitamin, das unser Körper selber produzieren kann. Er braucht dazu lediglich Sonnenlicht.

     

    Von Oktober bis März enthält das natürliche Sonnenlicht bei uns so gut wie kein UV-B Licht. Und so kommt es, dass die körpereigene Vitamin D-Produktion in dieser Zeit völlig aussetzt.

    Die Folge: Selbst wenn wir kalziumreich essen, kann unser Körper den wertvollen Mineralstoff nicht verarbeiten.

     

    Hier helfen moderne Solarien mit ihrem UV-B-Strahlenanteil. Die Strahlen sind zwar so niedrig dosiert, dass Sie bei richtiger Anwendung keinen Sonnenbrand bekommen können, sie reichen jedoch aus, um die körpereigene Vitamin D-Produktion auch im Winter sicher zu stellen.

     

    Nur unter Mitwirkung dieses Hormons kann das über die Nahrung aufgenommene Kalzium in den Knochen eingelagert werden. Neuere Studien zeigen, das Vitamin-D-Mangel auch zur gefürchteten Herzschwäche führt. Besonders ältere Menschen brauchen eine höhere Dosis da sie bedingt durch ihr Alter das Vitamin D aus den UV-B Strahlen nicht mehr so effizient verwerten können. Diesem „Sonnenhormon“ werden aber noch weitere positive Eigenschaften zugeschrieben. Es steigert die körperliche Leistungsfähigkeit, stimuliert das Immunsystem, lindert Depressionen und wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus.

     

    Wer tagein, tagaus ein Schattendasein im Büro fristet und in der Freizeit hauptsächlich vor dem Fernseher oder am Computer sitzt, bildet in unseren Breitengraden besonders in der Winterzeit deutlich zu wenig Vitamin D und begünstigt damit die oben genannten Indikationen.

     

    Gönnen Sie sich deshalb hin und wieder ein Sonnenbad in unserem Sonnenstudio.

  • 4. Beauty-Collagen-Licht

    Einzigartige Kombination aus rotem Beauty-Collagen Licht und sanft bräunendem Sonnenlicht. Für samtweiche und gestraffte Haut mit mehr Vitamin D und einer dezenten Bräune!

     

    Collagen ist ein wichtiges Protein in unserem Organismus. Es ist Bestandteil des Bindegewebes und findet sich nicht nur in der Haut, sondern auch in Sehnen, Gelenken, Bändern, Knochen, Gefässwänden und sogar in der Hornhaut des Auges. Ein ausreichender Collagengehalt bestimmt massgeblich das straffe Erscheinungsbild der Haut und des gesamten Körpers. Aber auch für die Gesundheit von Knochen, Sehnen, Gelenken, Bändern usw. ist Collagen von essenzieller Bedeutung.

     

    Zusätzliche rote Collagen-Booster versorgen Ihre Haut mit Feuchtigkeit, revitalisieren und entspannen sie. Pures Anti-Aging und seidenglatte Haut sind die Folge.

     

    Durch das Lichtspektrum der speziell entwickelten Collagen Plus Röhren werden die Collagen-Depots der Haut wieder aufgebaut. Linien und Fältchen werden reduziert. Die Haut sieht wesentlich glatter und frischer aus.

     

    Collagen Plus gibt der Haut ihre verlorene Elastizität zurück.

    Der Feuchtigkeitsgehalt der Haut wird am gesamten Körper verbessert.

    Dies ist Anti-Aging pur!

     

    Eine Beobachtungsstudie der Collagen-Licht-Therapie ergab:

     

    • Bessere Hautelastizität am ganzen Körper

    • Sehr gute Lifting-Effekte im Gesicht, am Hals und am Décolleté

    • Eine deutliche Revitalisierung des gesamten Hautbildes

  • 5. FAQ

    Wie entsteht eigentlich Bräune?

    Deine Haut färbt sich braun, um einen körpereigenen Sonnenschutz zu bilden, der UV-Licht daran hindert, zu tief in deine Haut einzudringen. Das funktioniert so: Trifft UV-Licht auf deine Haut, reagiert zunächst deine Oberhaut mit einer schutzbildenden Verdickung, der sogenannten Lichtschwiele. Der UV-B-Anteil des Lichts regt die Bildung des braunen Hautfarbstoffes Melanin in den Pigmentzellen deiner Haut an. Die mit Melanin angereicherten Hautzellen wandern dann an die Hautoberfläche und sorgen für die schützende Bräune deiner Haut. Da dieser Vorgang eine Weile dauert, wirst du nur nach und nach braun. Der UV-A-Anteil im Sonnenlicht sorgt dafür, dass das bereits gebildete Melanin in den äußeren Hautschichten eingefärbt wird, wodurch deine Haut unmittelbar nachdunkelt. Diese Kombination sorgt für ein tolles Bräunungsergebnis und sichert dir gleichzeitig einen besseren körpereigenen „Sonnenschirm“.

     

    Wie behalte ich meine Sommer-Bräune länger?

    Deine Haut erneuert sich ständig selbst und stößt dabei die obersten Hautzellen ab. Mit der richtigen Pflege kannst du dennoch dafür sorgen, dass deine Bräune länger hält. Wir haben dafür einige wichtige Tipps:

    1. Verzichte auf zu langes und heisses Duschen, denn das kann den Säureschutzmantel deiner Haut durcheinanderbringen. Für eine sanfte Pflege verwendest du am besten pH-neutrale Duschlotionen.
    2. Versorge deine Haut immer mit ausreichend Feuchtigkeit. Nutze dafür feuchtigkeitsspendende Lotionen und Cremes – direkt nach dem Sonnen oder der anschliessenden Dusche.
    3. Ein Besuch im Solarium hilft, die schöne Urlaubsbräune länger zu erhalten!

     

    Brauche ich im Solarium Sonnenschutz?

    Nein, du solltest vor der Solariumnutzung keinen Sonnenschutz auftragen. In den Sonnenstudios einen individuellen Besonnungsplan, der auf deinen Hauttyp abgestimmt ist. Die UV-Dosis ist im Solarium exakt definiert – 15 Minuten auf einer modernen Sonnenbank entsprechen ca. 25 Minuten Schweizer Sommersonne.

     

    Sollte ich Make-up vor dem Sonnenbad entfernen?

    Für dein Sonnenbad solltest du auf Make-up sowie Parfüm und andere Kosmetikprodukte verzichten. Denn die Kombination von ultraviolettem Licht und Kosmetika kann in manchen Fällen zu Reaktionen deiner Haut führen. Lege dich daher ohne Make-up auf die Sonnenbank.

     

    Warum sollte ich im Solarium eine UV-Schutzbrille tragen?

    Das Sonnenlicht enthält UV-Strahlen, die deine Netzhaut schädigen können. Im Solarium solltest du daher die Augen geschlossen halten und eine UV-Schutzbrille tragen. In Sonnenstudios erhältst du eine solche Schutzbrille kostenlos für jede Besonnung.

     

    Warum riecht meine Haut nach dem Bräunen seltsam?

    Keine Sorge, der spezielle Geruch nach dem Sonnenbad ist ganz normal. Es wird vermutet, dass dieser Geruch entsteht, weil gewisse Bestandteile deiner Haut wie Fettsäuren und Hauttalg durch die UV-Strahlen gespalten werden.

     

    Kann ich während der Schwangerschaft ins Solarium gehen?

    Grundsätzlich ist der Solariumbesuch in der Schwangerschaft kein Problem, denn die UV-Strahlen dringen nur in die oberste Hautschicht. Wenn du die natürliche Sonne und Wärme gut verträgst und keine Kreislaufprobleme hast, kannst du also theoretisch auch ins Solarium. Am besten besprichst du dies jedoch vorher mit deinem Arzt. Um deine Haut zu schonen, solltest du in jedem Fall von zu langen Besonnungszeiten absehen.

     

    Darf ich ins Solarium gehen, wenn ich Antibiotika einnehme?

    Nein, während der Einnahme von Antibiotika solltest du auf das Sonnenbaden verzichten – sowohl in der natürlichen Sonne als auch im Solarium. Denn wie einige andere Medikamente haben auch die meisten Antibiotika eine photosensibilisierende Wirkung. Deine Haut kann also während der Einnahme sehr empfindlich auf UV-Strahlen reagieren.

     

    Darf ich mein Kind vor dem Urlaub zum Vorbräunen mit ins Solarium nehmen?

    Nein, das geht nicht. Der Solariumbesuch ist erst ab 18 Jahren erlaubt.

     

     

    Darf ich ins Solarium, wenn ich eine frische Narbe habe?

    Nein, du solltest eine Narbe mindestens drei Monate mit UV-undurchlässiger Kleidung oder Sunblocker vor Sonnenstrahlen schützen. UV-Strahlen können nämlich zu einer Pigmentverschiebung im Wundbereich führen, sodass sich die vernarbte Haut dauerhaft heller oder dunkler färbt. Im Zweifel solltest du Rücksprache mit deinem behandelnden Arzt halten.

     

     

    Kann ich am selben Tag ins Solarium und in die Sonne gehen?

    Nein, darauf solltest du verzichten. Denn wenn du deine Tagesdosis an UV-Strahlung überschreitest, riskierst du einen Sonnenbrand. Zwischen zwei Solariumbesuchen sollten zudem mindestens 48 Stunden liegen. In Sonnenstudios erhältst du einen individuellen Besonnungsplan, der auf deinen Hauttyp abgestimmt ist. Im ganzen Jahr empfehlen sich übrigens insgesamt maximal 50 Sonnenbäder.

     

     

    Warum bräunt meine Haut nicht an allen Stellen gleich?

    Das liegt daran, dass manche Hautpartien über mehr pigmentbildende Zellen verfügen als andere. So bräunen etwa die Innenseiten der Arme und Beine langsamer, während die Außenseiten schneller Farbe bekommen. Auch dein Gesicht bräunt verhältnismäßig langsam. Denn es besitzt naturbedingt eine dickere Hornschicht, die speziell zum Schutz vor UV-B dient. Sommersprossen und Pigmentflecken haben dagegen besonders viele Bräunungspigmente und werden daher sehr schnell dunkel.

     

     

    Warum bekomme ich nach dem Solariumbesuch am Steiss und an den Schulterblättern helle Flecken auf der Haut?

    Die Hautpartien, auf denen du im Solarium liegst, werden etwas weniger durchblutet. Dadurch kann es zu einer geringeren Einfärbung der Pigmente an diesen Stellen kommen. In der Folge entstehen die typischen hellen Stellen an Steiss und Schulterblättern, wenn du im Solarium warst.

     

    Was tun, wenn doch ein Sonnenbrand entstanden ist?

    Wenn du einen leichten Sonnenbrand bekommen hast, solltest du einige Tage Sonnenpause einlegen und deine Haut regelmäßig mit feuchtigkeitsspendender Pflege eincremen. Wichtig ist zudem, dass du während dieser Zeit viel Flüssigkeit zu dir nimmst. Bei einem schweren Sonnenbrand gehst du am besten zu einem Arzt oder lässt dich in der Apotheke beraten. Wichtig: Ist dein Sonnenbrand überstanden, reduziere in Zukunft deine Besonnungszeit und lass dich in deinem Sonnenstudio zu deiner Eigenschutzzeit beraten.

     

    Wann sollte ich nicht ins Solarium gehen?

    Hauttyp: Wenn du Hauttyp 1 bist und in der natürlichen Sonne schnell einen Sonnenbrand bekommst, solltest du auch auf den Solariumbesuch verzichten. Gleiches gilt, wenn du sehr schnell Sommersprossen bekommst, viele oder atypische Leberflecken hast. Lass dich in dem Sonnenstudio deiner Wahl zu deiner individuellen Besonnungszeit beraten.

    Vorerkrankungen: Wenn du oder Familienmitglieder Hautkrebs haben beziehungsweise hatten oder du allgemein für Hautkrebs prädisponiert bist, raten wir ebenfalls von einer Solariumnutzung ab.

    Medikamente: Während du photosensibilisierende Medikamente (z. B. Antibiotika) einnimmst, solltest du das Solarium und auch die natürliche Sonne meiden.

    Sonnenbrand: Wenn du einen akuten Sonnenbrand hast, solltest du auf die Sonnenbank verzichten.

    Alter: Der Besuch im Sonnenstudio ist erst ab 18 Jahren erlaubt – unabhängig davon, ob eine Einwilligung vom gesetzlichen Vertreter vorliegt oder nicht.

     

     

    Anti-Aging mit Licht. Wie geht das?

    Die Uhr zurück drehen geht natürlich nicht. Aber mit speziellem Licht, dem sogenannten Beauty Light, kannst du dein Hautbild verbessern. Beauty Light ist ein spezielles Licht, das in der Tiefe deiner Haut die körpereigene Produktion von Kollagen (oder auch „Collagen“) steigert. Fältchen werden durch das rote Licht reduziert und die Haut wird sichtbar gestrafft, sodass sich dein gesamtes Hautbild verbessert. Statt die Symptome zu kaschieren, werden die Ursachen der sichtbaren Hautalterung auf natürliche Weise gemindert. Die Ergebnisse kannst du sehen und fühlen! Die hohe Wirksamkeit des Beauty Light wurde nicht nur durch tausende Nutzer, sondern auch durch ein Forschungsprojekt der Universität Ulm und eine ärztlich geleitete Probandenstudie bestätigt.

    Nachgewiesene Wirkung des roten Beauty Light:

    • Collagenaufbau in der Haut
    • Verbessertes Hautbild
    • Angenehmeres Hautgefühl
    • Glattere Haut
    • Weniger Falten

    In modernen Solarien mindert das hautpflegende Beauty Light die ungewollten Begleiterscheinungen des Sonnens. Die Kombination aus rotem Beauty Light und bräunenden UV-Licht wird als „Hybrid Light“ bezeichnet, da die Vorteile zwei verschiedener Lichtbereiche miteinander vereint werden. Die Haut fühlt sich nach dem Sonnen mit zusätzlichem Beauty Light besonders weich an und das typische Hautspannen nach dem Sonnenbad wird gemindert. Und natürlich kannst dich über eine besonders frische und natürlich Bräune freuen.

     

     

ANFAHRT

KONTAKT

 

Für Mitteilungen, Reklamationen oder bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne per
E-Mail oder auch telefonisch zur Verfügung.

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Erforderlich

Formular wird gesendet...

Auf dem Server ist ein Fehler aufgetreten.

Formular empfangen.

Erforderlich

ADRESSE

 

TopSun premium Solarium

Grossfeldstrasse 44

CH-7320 Sargans

 

Telefon: 052 526 00 93

Mobile: 079 671 55 43

HOME

KONTAKT & ANFAHRT

SONNE & GESUNDHEIT

SOLARIUM & Collarium

Impressum

TopSun premium Solarium · Grossfeldstrasse 44 · CH-7320 Sargans · 365 Tage im Jahr geöffnet von 6–22 Uhr